P
Die Kanuabteilung in der Presse

German Masters in Wiesbaden



Veröffentlicht von Heiner am 25.06.2017
Die Kanuabteilung in der Presse | 2017


Überragende SSKC Erfolge bei den German Masters

6 Titel bei Deutschen Titelkämpfen

Mit grandiosen Erfolgen kehrten die Seniorenpaddler des SSKC Aschaffenburg von den German Masters aus Wiesbaden zurück. Alle 10 angereisten Fahrer/innen standen mindestens 1x auf dem Siegerpodest. Mit 19 Medaillen war das Team des SSKC die erfolgreichste Mannschaft dieser Titelkämpfe. Der meist starke Wind und die Wellen machten den Schiersteiner Hafen, wie befürchtet, zu einer nicht einfach zu befahrenden Strecke. Die Ausbeute von 6 Siegen, 6 zweiten und 7 dritten Plätzen bewies aber, dass sich die SSKC Kanuten gut auf die Situation einstellen konnten.

Erstmals seit einigen Jahren konnte der SSKC mit Thea McLaughlin auch wieder eine Dame bei den Senioren aufbieten. Obwohl Sie sich erst seit kurzem wieder im Training befindet, machte Sie ihre Sache sehr gut. Über die 500m und 5.000m reichte die Kondition noch nicht ganz. Hier wurde Thea McLaughlin jeweils Zweite. Ihre alte Stärke brachte Sie dann über die Sprintdistanz den 200m zum Ausdruck. Vom Start weg lag Sie in Führung und gab diese auch nicht mehr ab. Sie gewann bei den Damen Senioren der Klasse A.

Erfolgreichster SSKC Kanute war einmal mehr Tim Faßnacht, der insgesamt 5 Medaillen sammelte. Zusammen mit Alexander Rexroth dominierten sie die Zweierrennen der Senioren A. Sowohl über die 200m als auch über die 1.000m waren die Beiden nicht zu schlagen. Überraschend war der Erfolg über ihre ungeliebte Distanz von 200m. Ein Highlight war der Sieg im Kajakvierer über die 1.000m. In der Besetzung Tim Faßnacht – Alexander Rexroth – Andreas Reinke – Roman Arnold ließen sie den Gegnern keine Chance und siegten mit über einer Bootslänge Vorsprung. Hinzu kamen für Tim Faßnacht noch ein zweiter Platz im Einer über 1.000m und ein 3. Rang über die 5.000m.
Alexander Rexroth belegte bei den Senioren B im Einer über die 5.000m ebenfalls einen tollen dritten Rang.

Ein besonders starkes Teilnehmerfeld gab es bei den Senioren C. Hier musste teilweise über Vor- und Zwischenläufe die Finalteilnehmer ermittelt werden. Mit Michael Zetzmann, Roman Arnold, Andreas Reinke und Rüdiger Köllner war der SSKC sehr gut vertreten. In den Einerrennen wurde zwar das Treppchen knapp verpasst. Dafür standen immer SSKC Vertreter in den Zweierrennen auf dem Podest. Roman Arnold und Michael Zetzmann gelang dies im Zweier über die 1.000m bei den Senioren B. Über die gleiche Distanz bei den Senioren C waren es Eugen Hegel und Andreas Reinke die ebenfalls einen 3. Platz erpaddeln konnten. Eine gute Leistung lieferten über die 5.000m mit ihrem hart erkämpften 3. Platz, Rüdiger Köllner und Roman Arnold ab.

Bei den Senioren D gab es einige Überraschungen. So gewann Heiner Faßnacht im Einer über die 5.000m überraschend vor den Favoriten aus Duisburg und Mainz. Ihm kam das raue Wasser entgegen. Im Zweier über die 5.000m starteten Eugen Hegel und Gerd Bernhard erstmals zusammen. Mit Platz 2 gaben sie eine starke Vorstellung. In den Einerrennen über die 200m und 1.000m paddelte Eugen Hegel immer knapp vor Gerd Bernhard als Dritter ins Ziel. Heiner Faßnacht zeigte im Sprinteiner bei den Senioren 65+, dass er diese Disziplin noch beherrscht. Hinter dem Topfavoriten Franz Frank aus Duisburg überquerte er als Zweiter die Ziellinie. Nachdem Heiner Faßnacht und Gerd Bernhard im Zweier über die 1.000m gegenüber dem Boot aus Mittweida keine Chance hatten, drehten Sie den Spieß über die 200m um. Nach einem sehr guten Start lagen Sie immer knapp vor Jörg Weis und Hans-Jürgen Klapproth aus Mittweida. Diese Führung gaben Heiner Faßnacht und Gerd Bernhard bis ins Ziel nicht mehr ab. Damit verteidigten Sie die Titel aus den beiden Vorjahren erfolgreich.

 

SSKC Sportler der German Masters 2017

Auf den Bild (von Uta Schmidt) von Links: Michael Zetzmann, Rüdiger Köllner, Eugen Hegel, Roman Arnold, Alexander Rexroth, Heiner Faßnacht, Thea McLaughlin, Tim Faßnacht, Andreas Reinke, Gerd Bernhard.

Zurück